Startseite

Dienstag, 25. Januar 2011

die Heimat hat mich wieder..


nach dreiwöchiger Reha bin ich wieder in Trier gelandet. Alles in allem habe ich mich etwas regeneriert. Der Rücken ist nicht wesentlich besser, aber die Schmerzen in der Schulter sind weniger geworden. Jeden Tag habe ich eine Vielzahl von Anwendungen und Vorträge auf meinem Plan gehabt, von denen ich einiges mit nach Hause nehmen konnte. Außerdem habe ich Übungen für die Handmotorik gelernt, um die Arthrose etwas auf zu halten. Frau will ja weiter lieseln, nähen, usw., da müssen die Fingerchen schön beweglich bleiben.
Für meine Schönheit wollte ich auch etwas tun, aber der Laden war leider geschlossen. " Gott sei Dank" sagte meine Geldbörse...




Samstag, 22. Januar 2011

Lieseltäschelchen immer am Mann bzw. an der Frau...


Ich bin zur Zeit in Bad Driburg in der Reha - wegen Rücken- und habe natürlich mein Lieseltäschelchen dabei. Zwischen den einzelnen Anwendungen habe ich immer mal Zeit ein paar Hexagon's zu heften.  Einige Blumen sind schon fertig.


Zu Hause habe ich die ersten Blumen zusammen genäht und teilweise schon mit grün verbunden. Habe schon eine ganze Menge zusammen, aber ich sehe immer wieder neuen Stoff und denke, das könnte vielleicht auch noch passen..kennt ihr ja sicher auch, oder?


Freitag, 14. Januar 2011

...der Winter ist noch nicht vorbei,


deshalb habe ich mir noch einen  Mützenschal genäht. Dieser ist sehr praktisch, wenn man nicht so gerne  Mützen anzieht und trotzdem warme Ohren haben möchte. Letzte Jahr habe ich mir schon mal einen aus rotem Vlies genäht. Jetzt wollte ich mal etwas weniger auffallendes haben und habe mich für einen grau melierten  Walkstoff für außen und helles Vlies für innen entschieden.. Dadurch ist er sehr flauschig und hält richtig warm.




Donnerstag, 13. Januar 2011

Mama kannst du nicht noch schnell...


...bevor du zur Kur fährst, ein paar Filzsocken stricken. Brauche dringend noch ein Geschenk. Habe auch schon mal schöne Wolle gekauft. Also was macht eine gute Mutter. Sucht die Stricknadeln und eine Anleitung, die aber leider für eine andere Wollstärke gedacht ist und fängt an aus zu probieren. Nach dreimaligen Neubeginn werden die Socken schnell gestrickt und ab in die Waschmaschine. Oh Gott, die sind aber gut eingelaufen. Versuche sie über meine Füße zu bekommen, fange an zu ziehen, formen und noch mal ziehen und Letzt endlich klappt es dann. Das Ergebnis gefällt meine Sohn, mir übrigens auch und hoffe die Beschenkte freut sich darüber.





Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...